Feuchtigkeitsmesser

Feuchtigkeitsmesser

Handliche Schnellfeuchtemesser im Taschenformat für blitzschnelle Einzel- oder Reihenmessungen. Dünne Spitzen ermöglichen die Erfassung von Feuchtigkeit in Schnittholz, Spanplatten, Furnieren und Holzfaserwerkstoffen sowie in normalen Gips- und Mischputze

Feuchtigkeitsmesser: Zur präzisen Messung der Baufeuchte

Egal, ob in Beton, Holz oder anderen Baumaterialien, in Wand, Decke oder Fußboden: Mit Feuchtigkeitsmessern können Sie schnell und einfach den Grad der Feuchte bestimmen und so unter anderem einen Schimmelbefall vorbeugen. In unserem Online-Shop für Handwerkerbedarf finden Sie Geräte mit einer hohen Genauigkeit und einer guten Anleitung zur Auswertung der gemessenen Werte. 

Feuchtigkeitsmessgeräte bei Handwerker3000® 

Bei uns finden Sie handliche Schnellfeuchtemesser im Taschenformat für blitzschnelle Einzel- oder Reihenmessungen. Dünne Spitzen ermöglichen die Erfassung von Feuchtigkeit in Schnittholz, Spanplatten, Furnieren und Holzfaserwerkstoffen sowie in normalen Gips- und Mischputzen. Es ist ein ideales Gerät für Maler, Innenausbauer und Profi-Heimwerker!

Wie es zu Feuchtigkeit auf der Baustelle kommt

Baufeuchte entsteht auf verschiedene Weise. Im Rohbau werden Baustoffe in der Regel unter Beigabe großer Wassermengen hergestellt. Auch viel Regen während der Bauphase steigert die Materialfeuchte. In gerade fertiggestellten Gebäuden können sich nahezu 100 Liter Wasser pro Quadratmeter Wohnfläche in den Baustoffen befinden. Diese stellt für sich genommen erst einmal kein Problem dar. Durch Heizen und Lüften verschwindet sie wieder. Übermäßige Feuchtigkeit, die später entsteht, wird als Wohnfeuchte bezeichnet. Sie entsteht durch die normalen Dinge des Alltages wie Kochen, Duschen, Wäsche waschen, Blumen und nicht zuletzt durch den Bewohner selbst. Wird zu wenig gelüftet, kann sich die Feuchtigkeit an den Wänden sammeln. Tauwasserschäden können die Folge sein.  Der Gesundheit ist das Wohnen in feuchten Räumen nicht zuträglich – vor allem, wenn es zu Schimmel kommt. Um die Ursache zu ermitteln, bieten wir verschiedene Feuchtigkeitsmesser. 

So funktionieren unsere Feuchtigkeitsmesser  

Wir unterteilen unsere Feuchtigkeitsmesser nach zwei verschiedenen Messmethoden: die zerstörungsfreie Messung und die Messung mit Einstechelektroden. Bei der zerstörungsfreien Messung wird der Wert mittels eines kapazitiven kugelförmigen Sensors erhoben. Der Sensor wird an die Wand gehalten und das ausgestrahlte elektrische Feld ermittelt aufgrund der feuchtigkeitsbedingten Leitfähigkeit des Baustoffes einen Wert, der auf dem Display angezeigt wird. Bei den Einstechgeräten werden zwei kleine Elektroden in die Wand gestochen. Die Messung findet zwischen den Elektroden statt. Der Wert erscheint ebenfalls auf dem Display. Einige Geräte lassen ein Warnsignal beim Überschreiten der empfohlenen Werte ertönen. 

Durch Messungen an verschiedenen Punkten können Sie den schadhaften Bereich lokalisieren und Maßnahmen zur Behebung planen – beispielsweise durch den Einsatz von Heizgeräten und Entfeuchtern

Feuchtigkeitsmesser bequem und einfach online bestellen 

Weitere Artikel aus dem Bereich Messtechnik, wie z.B. Lasermessgeräte oder Maßbänder & Schnüre finden Sie in unserem Online-Shop. Falls Sie Hilfe bei der Auswahl des richtigen Feuchtemessers benötigen, beraten wir Sie gerne. Kontaktieren Sie uns unter der kostenlosen Service-Hotline 04107-901115. Wir sind von Montag bis Donnerstag zwischen 7 und 17 Uhr sowie freitags von 7 bis 16 Uhr für Sie da. Gerne können Sie auch Ihre Bestellung telefonisch aufgeben. Genauso wie es in unserem Online-Shop der Fall ist, versenden wir den Feuchtigkeitsmesser noch am gleichen Tag, sofern er vorrätig ist.   

Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.