Mauerkragen

Mauerkragen

Für einfache und schnelle Mauerdurchführung

Mauerkragen für wasserdichte Rohrleitungen 

Der Mauerkragen ist auch als Dichtkragen oder Rohrkragen bekannt und gehört in den Bereich der Dichtungstechnik. Durch den Einsatz des Mauerkragens wird verhindert, dass Feuchtigkeit entlang der glatten Rohraußenwandung ins Bauwerk gelangt und wird dann verwendet, wenn Rohrleitungen wasserdicht durch Bodenplatten, Wände und in Schächte geführt werden sollen. 

Funktionalität des Mauerkragens 

Der Mauerkragen dient als Wassersperre zwischen dem einbetonierten Rohr und den betonierten Bodenplatten oder Wänden gegen aufsteigendes Grundwasser oder drückendes Wasser. Geeignet für alle glattwandigen Rohrtypen wie

Spezielle Mauerkragen werden genutzt um Blitzschutzdraht und Erdungsband druckwassergeschützt durch Betonwände, Bodenplatten oder in Betonschächte zu führen.

Der Mauerkragen wird in der mittig der zu erstellenden Bodenplatte/Wand auf dem Rohr platziert und mittels einer Spannschelle druckdicht gemacht.  Er schützt das Gebäude zuverlässig vor eindringender Feuchtigkeit. Bei Schwimmbecken und Bodenwannen schützt der Mauerkragen vor austretendem Wasser bzw. den Untergrund vor austretenden Flüssigkeiten. Außerdem wird er gegen drückendes Wasser, Grundwasser oder bei erhöhtem Grundwasserspiegel im Bereich von Wasserläufen und Flüssen eingesetzt. Auch

Der Mauerkragen als Mauerdurchführung ist meist aus EPDM gefertigt. Dieser Werkstoff ist beständig gegenüber einer Vielzahl von Säuren und Laugen sowie gegenüber Wettereinwirkungen und Ozon. Wenn es nicht möglich ist, mit einem Mauerkragen zu arbeiten, werden an dessen Stelle Futterrohre verwendet und die durchlaufenden Rohrdurchführungen mit Ringraumdichtungen abgedichtet.

Anwendung von Mauerkragen gegen radioaktives Edelgas Radon

Durch den langsamen Zerfall der Metalle Thorium und Uran entsteht im Erdreich das radioaktive Edelgas Radon. Dieses Gas entweicht durch die oberen Erdschichten in die Atmosphäre und wird dann schnell in der Luft verdünnt, wodurch außerhalb von Gebäuden kein Gesundheitsrisiko festgestellt werden konnte. Ein Risiko kann dann entstehen, wenn das Gas durch Fugen, Risse oder undichte Bodenplatten im Keller oder im Erdgeschoss sowie an Kabeldurchführungen oder Rohrleitungen entlang, ins Gebäude gelangt. In einem solchen Fall kommt es dort zu einer erhöhten Radonkonzentration. Daher sollten Mauerkragen als Schutz, bei der Durchführung der Rohre und Leitungen in Gebäude, angewendet werden. 

Qualitativ hochwertige Mauerkragen von Hauff bei Handwerker3000®

In unserem Internetshop finden Sie Mauerkragen in bester Markenqualität. So zum Beispiel den Hauff Mauerkragen HMK für Abwasserleitungen – versch. Ausführungen. Dieses Produkt findet seinen fachgerechten Einsatz dort, wo Rohrleitungen wasserdicht durch die Bodenplatten, durch das Mauerwerk und durch Wände geführt werden müssen. Der Anwendungsbereich dieses Mauerkragens bezieht sich auf aufstauendes Sickerwasser, Druckwasser und WU-Beton der Beanspruchungsklasse 1, ist für alle gängigen glatten Rohre geeignet und überzeugt durch eine schnelle Montage. 

Sollten Sie weiteren Bedarf rund um den Bereich Rohrabdichtungen haben, sin Sie bei uns ebenfalls an der richtigen Adresse. In unserem Onlineshop finden Sie Ringraumdichtungen, Mauerkragen und Anschlusstrichter sowie eine große Produktpalette in der Rubrik Hauseinführung

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unsere geschulten und erfahrenen Mitarbeiter. Wir beraten Sie gern und freuen uns auf Ihre Fragen. Kontaktieren Sie uns einfach unter der Hotline 04107 – 90 11 15.

Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.